Hier findest du alle Informationen über unsere politische Arbeit an der Universität und darüber hinaus: Themen, Positionen und aktuelle Veranstaltungen. Jede*r kann jederzeit bei uns mitmachen!

 
Auf Startseite | StuPa

RefRat-Untersuchungsausschuss? UnSinn!

„Der Studierendenzeitung ‚UnAuf‘ zufolge nimmt das StuPa nun endlich die Anschuldigungen ernst, die sie gegenüber demselben sowie dem RefRat erhoben hat, indem es eine Arbeitsgruppe ins Leben ruft. Bis auf Letzteres ist dies jedoch UnSinn. Eine polemische Entgegnung“

Bengts Kommentar befasst sich mit aktueller Hochschulpolitik und nimmt kritisch Stellung zur Berichterstattung der UnAuf Stellung. Den ganzen Artikel in der „Humboldt Universität collected highlights“ lesen

(br)

Allgemein | Auf Startseite | Hochschule und Demokratie

TU-Audimax besetzt – Solidarität mit Besetzer*innen

Nachdem am vergangenen Mittwoch ein breites Bündnis hochschulpolitischer und gesamtgesellschaftlicher Initiativen eine Demo zum Aktionstag „Lernfabriken meutern“ organisiert hatte, deren Aufruf die Juso-HSG HU unterzeichnet hatte, wurde im Anschluss daran kurzerhand eine Lernfabrik gemeutert: Das Audimax der TU Berlin wurde besetzt.

Wir streiken alle!

Seitdem gibt es dort ein buntes Programm. So fand dort heute u. a. bereits eine Veranstaltung zu feministischem Materialismus, zu Konfliktforschung und die Besetzungs-Vollversammlung statt. Daneben wird Frühstück, Mittag- und Abendessen organisiert, neben guter Musik und köstlichen Waffeln mit Apfelmus.

Im Audimax: Transparente und Musik.

Die Besetzung stellt neben der Forderung nach gerechtem und TV-L-dynamisiertem Lohn für die studentischen Beschäftigten die wichtigen Fragen da­nach, was konkret eine demokratische Hochschule und was kritische und selbstbestimmte Bildung bedeutet. Nicht zuletzt macht sie deutlich: Die Hochschulleitungen dürfen nicht über die Köpfe der Studierenden und Beschäftigten hinwegentscheiden, was in der Hochschule passiert – die Hochschule muss eine demokratische Angelegenheit sein!

Terminplanung.

Wir begrüßen daher auch, dass die Besetzung demokratisch organisiert wird, und dass ein Awareness-Team eingerichtet wurde. Die Besetzer*innen haben damit eine Atmosphäre geschaffen, in der mensch sich willkommen fühlt und sich wohl fühlt.

Als Juso-Hochschulgruppe solidarisieren wir uns ausdrücklich mit den Besetzer*innen des Audimax.

Im TU-Audimax wird im Übrigen auch in der dritten Streikwoche ein interessantes Programm angeboten – kommt vorbei und bringt Euch ein!

(an)

Allgemein | Auf Startseite | Treffen

Neues Sprecher*innen-Team

Zum Start in das neue Semester hat unsere Hochschulgruppe ein neues SprecherInnen-Team gewählt. Dieses bilden im nächsten Jahr Iris Wohnsiedler, Georg Heyn und Mia Thiel. Wir gratulieren zur Wahl und bedanken uns recht herzlich bei den alten SprecherInnen Nora und Stephan für die Arbeit im letzten Jahr. Auf viele tolle kommende Sitzungen und Veranstaltungen!

 

neu sp